Einsatzübung vom 27.09.2013

Einsatzübung erfüllt, Inspektion mit einem Lob bestanden

 

Am vergangenen Freitag, 27. September, hielt die Feuerwehr Wangen eine Einsatzübung ab. Speziell: Nebst zahlreichen Ehrengästen erschienen auch zwei Feuerwehr-Inspektoren des Kantons und so wurde die Übung kurzerhand zu einer Inspektion.

 

„Brand Hämmerli 6, 1. OG, mehrere Personen vermisst.“ Mit dieser Alarmmeldung bot Ueli Kälin, Offizier der Feuerwehr Wangen und Einsatzleiter an diesem Freitagabend, seine Mannschaft zur Einsatzübung auf. Schon wenige Minuten später konnte man in der Abenddämmerung Blaulichter ausmachen und das erste Fahrzeug schoss auf den Schadenplatz.

 

Realistisches Szenario

 

Für die Einsatzkräfte galt es, ein äusserst heikles, aber durchaus realistisches Einsatzszenario abzuarbeiten, welches die Übungsleitung um Edgar Fleischmann und Thomas Hunger vorbereitet hatte: Im ersten Stock der josTTech GmbH war ein Feuer ausgebrochen. Auf der Brandetage wurde eine Person vermisst. Weitere Personen, darunter auch zwei Kinder, waren im Wohnbereich der obersten Etage eingeschlossen.

Als Sofortmassnahme bot der Einsatzleiter die Autodrehleiter (ADL) der Stützpunktfeuerwehr Pfäffikon auf. Unterdessen war der Einsatz bereits in vollem Gange. Doch gerade als der erste Atemschutztrupp das Gebäude betreten wollte, stürmten zwei Mütter auf das Gebäude zu und wollten zu ihren eingeschlossenen Kindern. Nur mit Mühe gelang es, die beiden sehr überzeugend spielenden Figuranten vor dem Eindringen in das verrauchte Treppenhaus abzuhalten.

 

Unterstützung aus Pfäffikon

 

Während die Einsatzkräfte der Feuerwehr Wangen bereits routiniert mehrere Leitungen aufgebaut, einen Lüfter in Stellung gebracht und den Schadenplatz ausgeleuchtet hatten, traf die ADL aus Pfäffikon ein. Sofort begann die Rettung der festsitzenden Personen auf dem Balkon der obersten Etage.

Alle geretteten Personen wurden im Schnelleinsatzzelt der Feuerwehr Wangen betreut.

 

Positives Feedback

 

Bereits nach etwa einer Stunde waren alle Patienten gerettet, mehrere Gasflaschen geborgen und das Feuer war bekämpft, so dass „Übung halt“ befohlen werden konnte.

Bei der anschliessenden Übungsbesprechung gab es trotz einigen Kleinigkeiten, welche es noch zu verbessern gilt, viel Lob. Dies sowohl von der Übungsleitung wie auch von den beiden Inspektoren, so dass nicht nur die Übung, sondern auch die Inspektion als „erfüllt“ abgehakt werden konnten.

Anschliessend liessen die Angehörigen der Feuerwehr Wangen zusammen mit ihren Gästen die Übung im Feuerwehrlokal gemütlich ausklingen.

 

 

Bericht und Fotos von: Benoit Pascal

 

Link zu Bericht im Marchanzeiger

News

 ---

 

 

 

Termine

 

--

--
 

 

Unwetterwarnungen

Zugang Lodur FW Wangen
Zugang Lodur FW Wangen